Ayuda a Colombia – Hilf Kolumbien

Kolumbien – Im Norden Südamerikas gelegen und mit 1,14 tausend Quadrat-Kilometern Landesfläche mehr als dreimal so groß wie Deutschland – ist das zweitgrößte Land des Kontinents

 

Hey,
ich bin Alex und bin von Deutschland nach Kolumbien gezogen.

Seitdem ich hier bin erlebe ich hautnah und noch einmal mehr, wie schlimm die Lage in Entwicklungsländern, wie Kolumbien ist.

Ein paar Zahlen dazu:

  • Einwohner:
    • Kolumbien: ca. 48 Millionen (2018)
    • Deutschland: ca- 83 Millionen (2018)
  • BIP total:
    • 319 Milliarden (2017, 40 größte der Welt)
    • Deutschland 3,9 Billionen (2018, viertgrößte der Welt)
  • Arbeitslosenquote:
    • Kolumbien 10,5 (2017)
    • Deutschland 3,1% (2019)
  • Mindestlohn:
    • Kolumbien: 200€
    • Deutschland 1560€
  • Durchschnittlicher Lohn pro Monat brutto:
    • Kolumbien: 436€ (Platz 54 weltweit)
    • Deutschland 3.300€ (Platz 19 weltweit)

Die typisch bunten Häuser und die große lokal wachsende Obstauswahl

Hier leben sehr viele Menschen von der Hand in den Mund.

Viele von ihnen arbeiten auf der Straße und verkaufen dort Maisfladen, Getränke oder Obst. Dieses geringe Einkommen hält sie gerade so am Leben.

Der Mindestlohn als Angestellter liegt bei 200€ pro Monat und der Durchschnittslohn bei 430€. Im Gegensatz zu Deutschland gibt es hier kein Arbeitslosengeld, keine Kurzarbeit und nur geringe Rettungsschirme der Regierung für Krisenzeiten wie zum Beispiel während des Corona-Virus.

Von diesen profitieren diese vielen Menschen aber sowieso nicht, da sie mit ihrer Arbeit nicht offiziell angestellt und weitestgehend auch nicht registriert sind. Sie haben nicht nur Existenzängste, sondern können kaum noch ihre Familie ernähren.

Immer mehr rote Fahnen hängen an den Häusern oder werden an den Hauptstraßen hunderte Meter lang geschwenkt. Das ist ihr Zeichen, um zu zeigen, dass sie aktuell an größter Hungersnot leiden.

Das jetzt hautnah mitzuerleben hat mich so traurig gemacht, dass ich spontan eine Spendenaktion gestartet. Dabei sammelt “Ayuda a Colombia – Hilf Kolumbien” Spenden, um Nahrungsmittel-Pakete für diese hilfsbedürftigen Menschen zu kaufen.

Zusammen mit Freunden kaufen wir ehrenamtlich Lebensmittel ein, packen sie in Pakete und verteilen sie anschließend an hilfsbedürftige. Dank Eurer Spenden hoffen wir so unseren kleinen Beitrag gegen diese Hungersnot leisten zu können. Egal ob in Krisenzeiten oder nicht. Hungersnot wird noch für viele Jahre in Entwicklungsländern wie Kolumbien ein großes Thema sein. Das zeigen nicht nur die vielen roten Fahnen…

Daher unsere Bitte an Dich – Unterstütze uns!
Nein, nicht uns, sondern die hungerleidenden Menschen in Kolumbien. Das kannst du in dem Du ein paar Euro spendest. Oder erzähl Deinen Freunden, Kollegen und Deiner Familie von uns. Vielleicht kannst Du auch Unternehmen, Vereine oder Schulen, welche soziale Projekte unterstützen?

Wir geben unser Versprechen!
Jeder einzelne Cent kommt 1:1 bei den Hilfsbedürftigen an, ohne jeglichen Abzug für andere Ausgaben außerhalb von Lebensmitteln

Und das wichtigste:
Es sorgt für ein glückliches Lächeln in den Gesichtern der hungernden Familien. Es hilft ihnen zu überleben!!

Daher ganz getreu unserem Motto “Ayuda a Colombia” (Hilf Kolumbien) und leiste auch einen Beitrag dazu

Schon jetzt vielen, vielen lieben Dank für deine Unterstützung!

Besuche uns auch auf:

Facebook

Instagram

 

 

 

 

 

 




 

 

 

Überweisung:

Alexander Dohms – Ayuda a Colombia
IBAN: DE11 3705 0198 1935 3251 08
BIC: COLSDE33XXX
Sparkasse Köln/Bonn